Chronik des Lingener Judo-Verein 1958 e.V.
Mitgliedsbeitrag


Chronik des Lingener Judo-Verein 1958 e.V.



Oktober 1957

Zeitungsbericht über Judo und Bruno Zummach -erster Lehrgang in der Matth.-Claudius-Schule in Heukamps Tannen.

Bruno Zummach, II. DAN, der I. DAN wurde ihm 1936 in Berlin von Jigoro Kano verliehen

Deutscher Meister
1935 Halbschwergewicht
1936 Halbschwergewicht
1937 Schwergewicht
1938 Schwergewicht
in den Jahren 1x Vizeeuropameister

Herbst 1958

Gründung der Lingener Judo und Jiu-Jitsu-Schule 1. Vorsitzender: Bruno Zummach.
Training in der Overbergschule

Okt. 1962

Bezirksmeisterschaften in Lingen auf der Wilhelmshöhe

1963

das Training wurde in die alte Gymnasiumstunrhalle beim Krankenhaus verlegt

Nov. 1967

neue Judokurse bringen neue Mitglieder.
Vorsitzender und Trainer ist Heinz Janning

1968

Umbenennung in Lingener Judo-Verein

16.06.1968

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des LJV wurden in Lingen die Bezirksmannschafts-meisterschaften der Jugend ausgerichtet.
2. Platz für Lingen

14.03.1970

Bruno Zummach wird für seine Verdienste um den Judo-Sport die DJB-Ehrennadel im Gold verliehen.

April 1970

Klaus Lewicki wird Nachfolger von Heinz Janning als Vorsitzender

Febr. -
April 1971

Werner Fangmann Niedersachsenmeister -80 kg der Jugend, 3. Platz bei den Norddeutschen und Teilnahme an den Deutschen.

Juni 1971

Niedersachsenmeister der Jugend:
Rüdiger Ehlert -30 kg
Hans-Georg Jacob

Dezember 1971

Bruno Zummach wird Ehrenmitgleid des LJV

1972

Niedersachsenmeister:
Ruth Lewicki, Schüler
Hans-Georg Jacob, Schüler
Karl-Heinz Jacob, Jugend

Norddeutscher Meister:
Karl-Heinz Jacob, Jugend

1973

Niedersachsenmeister:
Ruth Lewicki
Klaus-Dieter Jacob
Christoph Hinz
Michael Böttcher
Hans-Georg Jacob
Karl-Heinz Jacob

Norddeutscher Meister:
Hans-Georg Jacob

April 1974

Hans-Georg Jacob, Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft, wird für die Europameisterschaft nominiert.

1974

Niedersachsenmeister:
Christina Jacob
Hans-Georg Jacob
Klaus-Dieter Jacob

Norddeutscher Meister:
Barbara Hinz
Christina Jacob
Hans-Georg Jacob
Klaus-Dieter Jacob

Deutsche Meisterschaft:
3. Platz Hans-Georg Jacob

Internationale Deutsche Meisterschaft:
3. Platz Ruth Lewicki

1975

Internationale Deutsche Meisterschaft:
2. Platz Ruth Lewicki

Februar 1975

Gründung einer Karateabteilung im LJV, bis 1977

Hannes Maass, 1. Dan Karate leitet die Karateabteilung
-ab 14. April beginnt der Trainingsbetrieb

Dirk Lukoschus Landesmeister der Jugend im Karate

1978 wurde aus der Abteilung ein selbständiger Karate-Verein

April 1975

LJV richtet die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend aus.

Klaus-Dieter Jacob 2. Platz -45 kg
Hans Georg Jacob 1. Platz -63 kg
Michael Böttcher 1. Platz -57 kg
Mai 1975

Deutsche Meisterschaft der Jugend:
Klaus-Dieter Jacob 1. Platz -45 kg
Hans Georg Jacob 2. Platz -63 kg
Michael Böttcher 3. Platz -57 kg

Sept. 1975

Landesm. weibl Jugend in Lingen:
Christina Jacob 3. Platz -48 kg
Ruth Lewicki 1. Platz -52 kg
Karin Jenz 1. Platz -60 kg

Nov. 1975

Nominierung von Michael Böttcher und Hans-Georg Jacob zur Europameisterschaft der Jugend in Finnland.

Dez. 1975

Georg Jacob 1. Vorsitzender bis 1977, danach wieder Klaus Lewicki.

Mai 1976

LJV richtet die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend aus.
Klaus-Dieter Jacob -50 kg 1. Platz
Michael Böttcher -63 kg 1. Platz
Hans-Georg Jacob 1. Platz

Oktober 1976

Gründung der Judo-Gemeinschaft Kreis Lingen, später Kreis Emsland, durch Blau-Weiß Lünne, VfL Handrup und den Lingener Judo-Verein. Um insbesondere bei Mannschaftswettbewerben erfolgreich zu sein, starten alle Kämpfer/-innen der drei Vereine für die Gemeinschaft (bis Ende 1987).

Deutscher Jugend Mannschaftsmeister wurde der Nordhorner Judo-Club - drei Lingener Judoka kämpften in der Mannschaft
Klaus-Dieter Jacob -50 kg
Michael Böttcher -70 kg
Hans-Georg Jacob -80 kg

März 1977

Lingen wird Stützpunkt der Jugend-Talentförderung des Nieders. Judo-Verbandes.

1977

Nieders. Schülerinnen - Britta Dümmer -33 kg, 3. Pl.
Nieders. Jugend - Christoph Hinz -70 kg, 3. Pl.
Nordd. Jugend - Klaus-Dieter Jacob -57 kg, 3. Pl.
Nordd. Jugendturnier - Klaus-Dieter Jacob -57 kg, 1. Pl., Hans-Georg Jacob -68 kg, 1. Pl.
Intern. Deutsche Jugendm. - Klaus-Dieter Jacob -52 kg, 3. Pl.
Klaus-Dieter und Hans-Georg Jacob Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft.

1983

Deutsche Meisterschaft Jugend A:
Deutsche Meisterin Ines Klamma.

1989

Kampfrichter Dirk Thiel bestand Bundes B-Lizenz
2. Platz für Heike Epmann, Landesm. weibl. Jugend A.

1996

3. Platz für Asim Artanlar, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U18.

1999

Michael Poitz wird 1. Vorsitzender (bis 2005).

2000

6. Platz für Viktor Betz, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U15.

2003

4. Platz für die Bezirksligamannschaft (Weser -Ems) der Herren.

2005

Erste Teilnahme einer Judomannschaft am Hallenfußballturnier L-Town Open.
Asim Artanlar wird 1. Vorsitzender.

2006

  • 2. Platz für Alexander Betz, Landeseinzelmeisterschaft U16.
  • 3. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü40
  • 7. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü40.

2007

  • 1. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutscher Meister Ü40.
  • 3. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü40.
  • Markus Slopianka erwirbt Kreiskampfrichterlizenz.
  • 5. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü40
  • 7. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü40

2008

Der Lingener Judo Verein feiert 50-jähriges Bestehen.

2009

  • 2. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30
  • 5. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü30
  • 11. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft Ü30
  • 11. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft Ü30

2011

Guido Jaske wird 1. Vorsitzender

  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30
  • 3. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30
  • 3. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft Ü30
  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft Ü30
  • 3. Platz für Heinz Hemme, Europameisterschaft Ü30
  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Europameisterschaft Ü30

2014
  • 2. Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaft U21
  • 9. Platz für Fabian Jaske, Deutsche Einzelmeisterschaft U21
  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30
  • 2. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaft Ü30
2016
  • 5. Platz für Horst-Dieter Gössling, Weltmeisterschaft in Malaga Ü30
  • 5. Platz für Heinz Hemme, Weltmeisterschaft in Malaga Ü30
  • 2. Platz für Fabian Jaske, Landeseinzelmeisterschaft U21
  • 3.Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaften U21
2017
  • 3.Platz für Fabian Jaske, Norddeutsche Einzelmeisterschaften U21
  • 1. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30
  • 2. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30
2018
  • 1. Platz für Horst-Dieter Gössling, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30
  • 2. Platz für Heinz Hemme, Deutsche Einzelmeisterschaften in Wiesbaden Ü30

Der Lingener Judoverein hat bis dato viermal einen Deutschen Meister im Einzel und zusammen mit Nordhorn in der A-Jugend-Mannschaft einen Deutschen Mannschaftsmeistertitel hervorgebracht. Zur Zeit hat der Verein ca. 120 aktive und 30 passive Mitglieder. Darunter einen Träger des 4. Dan, zwei Träger des 3. Dan, zwei Träger des 2. Dan und drei Träger des 1. Dan.

nach oben
Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich pro Mitglied auf 21 Euro im Vierteljahr, fällig jeweils am 01.02., 01.05., 01.08. und 01.11. eines Jahres. Beitragsempfänger ist der Lingener Judo-Verein e.V., im Betreff bitte Vor- und Nachnamen angeben.

Wir führen KEIN Lastschriftverfahren durch. Es sollte ein entsprechender Dauerauftrag vom Mitglied eingerichtet werden.


Wofür werden die Mitgliedsbeiträge verwendet?

Qualifizierte und engagierte Trainer stehen Euch mit ihren Co-Trainern in zur Zeit 11 Trainingseinheiten montags bis freitags zu verschiedenen Zeiten zur Verfügung. Von Breitensport bis Wettkampftraining wird jedem von Euch bei Sport und Spaß in über 70 Stunden Training pro Monat ganz sicher das Richtige geboten. Und wenn ihr Lust habt, werden sich die Trainer freuen, Euch an mehreren Tagen in verschiedenen Trainingseinheiten begrüßen zu können. Damit die Trainer auch immer "up to date" sind, finanziert der Verein entsprechende Fortbildungsmaßnahmen.

Die Turnhalle der Marienschule hat Euer Verein für sämtliche Trainingseinheiten angemietet, damit ihr auch in einem optimalen Umfeld trainieren könnt. Selbstverständlich werden von Euren Beiträgen auch die Kosten für Licht, Heizung, Wasser, Reinigung etc. beglichen.

Für jede Trainingseinheit steht Euch in der Marienschule eine ausreichende Mattenfläche von bis zu 120 qm zur Verfügung, wobei jede Matte fast 50,-- Euro kostet. Neben dieser großen Investition müssen Kosten für den Austausch kaputter Matten oder deren Reparatur getragen werden.

Um an Meisterschaften teilnehmen zu können, muss Euer Judopass mit einer für das jeweilige Jahr gültigen Jahressichtmarke versehen werden. Diese Marken bezahlt Euer Verein für Euch beim Niedersächsichen Judo Verband. Auch die Startgebühren bei Wettkämpfen werden vom Verein getragen.

Ihr seid durch Euren Vierteljahresbeitrag bei Sportunfällen während des Trainings, bei Lehrgängen und auf Meisterschaften versichert. Ferner zahlt Euer Verein die notwendigen Umlagen und Beiträge für unsere Mitgliedschaft in den Dachverbänden (Kreissportbund, NJV, DJB, etc.)

Es werden durch Euren Beitrag ebenfalls ein Teil der Kosten für außerordentliche Veranstaltungen und „Extras“ getragen, wie z. B. Nikolaustraining, Sommerfest, Ausflüge, Spiele (z. B. Bälle), usw.,....

Sowie die Kosten für den Erhalt und die Pflege der Vereinsinternetseite sind nicht zu vergessen.

Beitrittserklärung zum ausdrucken.


nach oben