Lingener Judo Verein 1958 e.V.
Archiv
2001: 2002: 2003: 2004: 2005: 2006: 2007: 2008: 2009: 2010: 2011: 2012: 2013: 2014: 2015: 2016: 2017:



KEM U14 in Uelsen
BEM der Frauen in Rostrup
Übungsleiterfortbildung in Osnabrück
Deutsche Einzelmeisterschaften der Ü30 in Bonn-Hardtberg
Erfolgreiche Gürtelprüfungen des LJV
Training mit Franz Wichmann
Lingener Stadtmeisterschaften 2007
Turtels-Cup in Wietmarschen 2007
Markus Slopianka neuer Kampfrichter
Kreismannschaftsmeisterschaft der U11
Jahreshauptversammlung 2007
Gürtelturnier U14
Bezirksmeisterschaften U 11 in Oldenburg 2007
Neue Gürtel zu Weihnachten 2007
Nikolaustraining 2007
Judo-Europameisterschaften der Ü30 in Sindelfingen
Erfolgreiche Gürtelprüfung

Bezirksmeisterschaften U 11 in Oldenburg 2007

Vier Judoka vom Lingener Judo-Verein nahmen an den Bezirksmeisterschaften der Jugend U 11 in Oldenburg teil.

3 Plazierungen und einen fünften Platz brachten sie mit in ihr Dojo: Fabian Jaske, 1. Platz + 38 kg, Ina Hermes, 1.Platz + 38 kg, Albert Maininger, 2. Platz + 38 kg und Bastian Kroner, 5. Platz bis 37 kg.

v.l.: F. Jaske, I. Hermes, A. Maininger, B. Kroner


nach oben

Neue Gürtel zu Weihnachten 2007

25 Judoka demonstrierten vor ihren Eltern und der Prüfungskommission ihre Trainingserfolge. Für 11 von ihnen war es die erste Prüfung. Die gezeigten Techniken überzeugten - und so konnten sich alle Teilnehmer über die Graduierung zur nächst höheren Gürtelfarbe freuen.

Es tragen jetzt den 8. Kyu –weiß-gelben Gürtel:
Oliver Feyer, Moritz Worthmann, Jan Fuhrmann, Florian Reißberg, Daniel Schröer, Simon Kley, Simon Thünmann, Parick Hartke, Maximo Saldana-Guerra, Marc Juraschitz, Patrick Juraschitz;
den 7. Kyu –gelber Gürtel:
Julian Rapien, Felix Kurzok, Michael Hardt, Nils Greiwe, Lea Konermann, Anna Hebbelmann, Eirc Heskamp, Tarig Jawaid, Kai Anne Misgeld, Annika Schwerdt, Linda Hüls;
den 6. Kyu –gelb-orangener Gürtel:
Fabian Clausen, Ina Hermes, Bastian Kroner.



nach oben

Nikolaustraining 2007

Auch in diesem Jahr erfreuten sich wieder zahlreiche Judoka des Lingener Judo-Vereins am traditionellen Nikolaustraining.
Nach einer verkürzten Trainingseinheit traf der Nikolaus ein und prüfte erst einmal das Gedichtrepertoire der Kinder und Jugendlichen. Anschließend demonstrierten die Judoka ihr judospezifisches Können. Der Nikolaus würdigte diese Darstellungen mit Süßigkeiten und verabschiedete sich mit Stutenkerlen bis zum nächsten Jahr.



nach oben

Lingener Judoka bei den Judo-Europameisterschaften der
Ü30 in Sindelfingen erfolgreich.


Kampfszene mit Horst-Dieter Gössling



Die beiden Meisterschaftsteilnehmer
Horst-Dieter Gössling (li.) und Heinz Hemme (r.)

Bei den diesjährigen Judo-Europameisterschaften der Ü30 Senioren in Sindelfingen ( 855 Judoka davon 130 Frauen) erkämpften sich die Lingener Judoka Horst-Dieter Gössling einen 7. Platz und Heinz Hemme einen 5. Platz.

Horst-Dieter Gössling kämpfte in der Altersklasse Ü30 und Gewichtsklasse -90kg. Sein ersten Kampf gewann Horst-Dieter Gössling gegen den Franzosen Carles Feig mit Yuko (mittlere Wertung).
Den zweiten Kampf verlor er gegen den Rumänen Loghin Lazar kurz vor Kampfende mit Fußfeger (De Ashi Barai). Loghin Lazar ist der amtierende Weltmeister dieser Klasse. Im dritten Kampf hatte Horst-Dieter Gössling ein Freilos. Im vierten Kampf wartete der drittplatzierte der Weltmeisterschaft (in Sao Paulo) der Ungar Koroly Nemeth. Diesen entscheidenen Kampf um Platz 3 verlor Horst-Dieter Gössling mit einer Wurftechnik (Tomoe Nage). Somit erreichte er wie auch im Vorjahr einen hervorragenden 7. Platz.

Heinz Hemme kämpfte in der Altersklasse Ü 30 und Gewichtsklasse + 100 kg. Seinen ersten Kampf gewann Heinz Hemme gegen den Rumänen Gheorghe CiuCiu mit (Tani O Toshi). Seinen zweiten Kampf verlor Heinz Hemme gegen den Italiener Robert Blasimme durch Haltegriff. Im dritten Kampf mußte Heinz Hemme gegen den amtierenden Deutschen Meister Bernd Weigand. Diesen Kampf gewann er mit Yuko (mittlere Wertung).
Im vierten Kampf ging es im kleinen Finale um Platz 3. Diesen Kampf verlor er gegen den Rumänen Josif Szilver durch Haltegriff. Somit erreichte Heinz Hemme einen hervorragenden 5. Platz. Beide Judoka werden im Juni 2008 an den Weltmeisterschaften in Brüssel teilnehmen.



nach oben

Erfolgreiche Gürtelprüfung

Von guten Leistungen aller Prüflinge konnten sich die Prüfer Ralf Lücke und Günter Mielke, sowie die Trainer Ramona Haase und Guido Jaske überzeugen lassen.
Den 6. Kyu (gelb-orangener Gürtel) dürfen fortan tragen: Tim Wertmann, Moritz Wertz, Jan Antons, Marco Eder, Julian Müter, Britta Förstermann, Oliver Schnauber und Fabian Jaske.
Der Lingener JV gratuliert allen Judokas zur bestandenen Gürtelprüfung.



nach oben

KEM U14 in Uelsen

Auf den KEM U14 in Uelsen nahmen vom Lingener-Judo-Verein 3 Judoka teil.
Marco Eder, der in der Gewichtsklasse bis 37kg antrat, belegte nach vier gewonnenen Kämpfen einen hervorragenden 2. Platz. Auch Chris Scheld belegte in der Gewichtsklasse -50kg einen guten 2. Platz. Beide Judoka haben sich damit für die BEM U14 im September qualifiziert.
Tariq Jawaid, der in der Gewichtsklasse -55kg erst an seiner dritten Meisterschaft teilnahm, belegte einen guten 5. Platz.
Der Lingener-Judo-Verein gratuliert den drei Judoka recht herzlich zu diesem tollen Erfolg.



nach oben

BEM der Frauen in Rostrup

Die Judoka Dagmar und Ramona Haase nahmen an der BEM der Frauen am 15.07.2007 in Rostrup teil. Die Schwestern kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 63kg.
Dagmar Haase gewann den ersten Kampf mit Ippon. Den zweiten Kampf verlor sie dann mit einer kleinen Wertung (Koka). Somit stand Dagmar im kleinen Finale.
Ihre Schwester Ramona verlor ihren ersten Kampf mit einer Yuko Wertung. Den zweiten Kampf gewann sie dann vorzeitig mit Ippon. Somit stand Ramona auch im kleinen Finale.
In diesem kleinen Finale (um Platz Drei) standen sich nun die Schwestern gegenüber. Dagmar, die jüngere der Schwestern, führte in diesem Kampf bis eine Minute vor Schluß mit einem Wazari und einer Yuko Wertung und sah schon wie die sichere Siegerin aus. Doch dann drehte ihre Schwester Ramona diesen Kampf noch mal. Ramona warf ihre Schwester mit einem Ippon (Kontertechnik, Tani Otoshi) und gewann diesen Kampf. Dadurch belegte Ramona einen hervorragenden 3.Platz und Dagmar einen 5.Platz.
Beide Judoka qualifizierten sich somit die Landeseinzelmeisterschaften am 09.Sep.2007 in Uelzen.
Der Lingener-Judo-Verein gratuliert den drei Judoka recht herzlich zu diesem tollen Erfolg.



nach oben

Übungsleiterfortbildung in Osnabrück

Beim 5-stündigen ÜL-Fortbildungslehrgang am 23.06.07 in Osnabrück stellte Holger Scheele (Landestrainer U14/U15) die neue Jugendkonzeption in theoretischer und praktischer Aufarbeitung einem interessierten und intensiv ausprobierenden Judopublikum vor. Vom Lingener JV nahmen Ralf Lücke, Herbert Krüp und Asim Artanlar teil.



nach oben

Deutsche Einzelmeisterschaften der Ü30 in Bonn-Hardtberg

Die Judoka Horst-Dieter Gössling und Heinz Hemme nahmen am 9.6.2007 bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Ü30 in Bonn-Hardtberg teil.

Deutscher Meister wurde Horst-Dieter Gössling und Heinz Hemme belegte einen guten 3. Platz.

Horst-Dieter Gössling kämpfte in der Altersklasse Ü40 und Gewichtsklasse -90kg. Horst-Dieter Gössling gewann die ersten zwei Kämpfe schnell stand er damit im Finale.
In diesem Kampf mußte er gegen Willi Krahe vom Beueler SC (NRW) antreten. Diesen Kampf gewann er mit einem Ippon ( Harei Goshi) nach nur 1 Minute und war damit Deutscher Meister.


Die Teilnehmer an der Deutschen Judo-Einzelmeisterschsften Ü30: v. l.: Heinz Hemme, Horst-Dieter Gössling

Heinz Hemme kämpfte in der Altersklasse Ü40 und Gewichtsklasse +100kg. Den ersten Kampf verlor er mit einem Koka ( kleine Wertung). Den zweiten Kampf verlor er durch Haltegriff. Den dritten Kampf gewann er mit Yuko ( mittlerer Wertung) und belegte somit einen hervorragenden 3.Platz.

Beide Judoka nehmen vom 16.-18. November 2007 an den Europameisterschaften in Sindelfingen teil.

Der Lingener-Judo-Verein gratuliert beiden Judoka zu dieser tollen Leistung.


nach oben

Turtels-Cup in Wietmarschen

Am 17.02.2007 fand in Wietmarschen der alljährliche Turtels-Cup statt. Auch dieses Jahr gingen Judokas der U11 des Lingener Judo Vereins an den Start. Das Turnier liefert den jungen Judokas erste Kampferfahrungen und bietet einen guten Einstieg in das Wettkampftreiben. Gleich neun Kämpfer gingen für den Lingener Judo Verein auf die Matte und machten folgende Platzierungen:
Moritz Wertz -24kg und Fabian Jaske -42,5kg belegten den 1. Platz. Den 3. Platz sicherten sich Patrick Merting -27kg, Albert Maininger -40,5kg und Tim Wertmann -46kg. Tim Kollmann erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -34kg zusammen mit Julian Müter -35kg einen guten 4.Platz. Den 5.Platz erreichten Bastian Kroner -34kg und Jan Antons -41kg.
Der Vorstand gratuliert seinen frischen Talenten.



nach oben

Markus Slopianka neuer Kampfrichter

Es ist und war schon immer Ziel des Lingener Judo Vereins seine jungen und motivierten Trainer zu unterstützen und somit für qualifizierten Nachwuchs zu sorgen. Mit Erfolg konnte nun auch Markus Slopianka seinen Lehrgang zum Kampfrichter beenden. Durch seine Kampfrichterlizenz wird der Jugendwart und Trainer des Lingener Judo Vereins zusätzlich den Judosport im Emsland und der Grafschaft Bentheim während lokalen Wettkämpfen unterstützen.
Der Vorstand gratuliert recht herzlich zur bestandenen Prüfung und freut sich auf weitere Zusammenarbeit.



nach oben

Kreismannschaftsmeisterschaft der U11

Neben dem ausrichtenden Nordhoner JC nahmen bei den Kreismannschaftsmeisterschaften der männlichen U11 der TV Meppen, der Lingener Judo Verein, sowie 2 Mannschaften des SV Wietmarschen teil. Um eine möglichst große Wettkampfbeteiligung zu gewährleisten starteten Tim Wertmann und Jan Antons +38kg für den SV Wietmarschen, während zwei Judokas aus Wietmarschen die Lücken in der Gewichtsklasse -30kg des LJV auffüllten. Am Ende eines aktiven Wettkampftages konnte sich die erste Mannschaft des SV Wietmarschen über den 1.Platz der Meisterschaft freuen. Neben dem Nordhorner JC auf Platz 2. teilen sich der Lingener Judo Verein mit dem TV Meppen Platz 3. Die zweite Mannschaft des SV Wietmarschen belegte Platz 4.



nach oben

Jahreshauptversammlung des LJV

Eine zufrieden stellende Bilanz konnte der Vorstand des Lingener Judo Vereins auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung ziehen, so dass dieser auch gleichzeitig durch die Mitglieder entlastet wurde.

Der erste Vorsitzende Asim Artanlar dankt seinem Vorstand für die gute Zusammenarbeit, und betont dabei gleichzeitig das große ehrenamtliche Engagement, das den Verein zu einem großen Teil zusätzlich unterstützt. Auch auf Wettkampfebene blickt man auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurück. Die hohe Wettkampfbeteiligung ist nicht zuletzt auf das gut besuchte Training, als auch auf einen guten Zulauf in den Anfängerkursen zurückzuführen. Die Arbeit der Trainer und deren abwechslungsreiches


v. li.: Asim Artanlar, Guido Jaske, Herbert Krüp und Horst-Dieter Gössling
Training motivieren die jungen Judokas ihre Gürtelprüfungen sorgfältig zu absolvieren und schnell Wettkampferfahrung sammeln zu wollen.

Der Vorstand wurde in seiner Arbeit bestätigt und einstimmig wiedergewählt, so dass auch dieses Jahr Asim Artanlar erster Vorsitzender, Herbert Krüp zweiter Vorsitzender, Guido Jaske Kassenprüfer und Horst-Dieter Gössling Sportwart bleibt. Die neuen Kassenprüfer stellen Ramona Haase und Ralf Lücke. Zusätzlich bekleidet Ramona Haase dieses Jahr das Amt der Frauenwartin. Trainer Markus Slopianka unterstützt den Vorstand weiter aktiv als Jugendleiter. Zum Jugendsprecher wurde Sebastian Linkewitz im Vorfeld von den jungen Judokas des Vereins gewählt. Das Amt des Pressewarts hat weiterhin Marina Slopianka inne. Nach den Wahlen konnte sich noch ein überraschter Horst-Dieter Gössling über die Auszeichnung zum Sportler des Jahres erfreuen, die der Vorstand ihm u. a. für seine Teilnahme an der Europameisterschaft in Prag und seine Unterstützung von Asim Artanlar bei dessen Prüfung zum 2. DAN verlieh.



nach oben

Erfolgreiche Gürtelprüfungen des LJV

Ehrgeizig zeigten sich die Lingener Judokas der Altersgruppe U14 während ihrer Gürtelprüfung in der Marienschule. Die Prüfer Klaus Lewiki, Herbert Krüp, Günter Mielke und Ralf Lücke zeigten sich zufrieden mit en Leistungen ihrer jungen Kämpfer. Folgende Prüflinge haben die Prüfung bestanden: Den 8.Kyu und damit weiß/gelb bestanden Linda Hüls, Kai Anne Misgeld und Anne Schwerdt. Den 7.Kyu und damit gelb bestanden Christina Johnscher. Den gelb/orangen Gürtel und damit den 6.Kyu erhielten Fabian Brockmann, Dennis Gleffe, Michael Ratke, Chris und Alex Scheld sowie Sebastian Linkewitz. Den 5.Kyu und damit orange bestand Phillip Haarmann. Myriam Wertz legte die Prüfung zum grünen Gurt ab und erhielt damit den 3.Kyu.
Der Lingener-Judo-Verein gratuliert den Judoka zur bestandenen Prüfung recht herzlich.



nach oben

Nationalkämpfer trainiert Lingener Judokas

Über eine Trainingseinheit der besonderen Art konnten sich alle Mitglieder des Lingener Judo Vereins freuen, die das 16. Lebensjahr erreicht haben. Franz Wichmann aus Ahlen, ehemaliger National- und Bundesligakämpfer, trainierte die Judokas zweieinhalb Stunden lang in der Marienschule und führte interessante Techniken aus dem Stand- und Bodenprogramm

vor. Gefördert wurden auch Kondition und Kampferfahrung im Randori. Sportwart Horst Dieter Gössling und Franz Wichmann lernten sich auf den Ü30 Europameisterschaften in Prag kennen und vereinbarten ein weiteres Treffen im Sinne des Judosports. Wichmann selbst belegte auf den Europameisterschaften in seiner Gewichtsklasse über 100kg Platz 3 und kämpft zurzeit in der Regionalliga für Pelkum-Heringsen. Gerne will Wichmann, wenn es sich ergibt, eine weitere Trainingseinheit leiten.
Der Vorstand des Lingener Judo Vereins bedankt sich recht herzlich bei Franz Wichmann und hofft auf ein baldiges wieder sehen.


nach oben

Lingener Stadtmeisterschaften 2007

Auch dieses Jahr veranstaltete der Lingener Judo Verein die Stadtmeisterschaften für jung und alt in der Marienschule. Über 50 Judokas versuchten sich im Kampf zu behaupten und lieferten den Zuschauern spannende und faire Kämpfe.
Es ergaben sich folgende Platzierungen:
Platz 1 belegten Britta Förstermann, Myriam Wertz, Goschka Ruzok, Albert Maininger, Nico Kollmann, Moritz Wertz, Can Kocer, Alex Scheld, Bastian Kroner, Jonas Husmann, Dennis Klefing, Fabian Jaske, Guido Jaske und Horst Dieter Gössling.
Platz 2 ging an Johanna Heskamp, Jasmin Kaps, Leona van Bassen, Christina Johnscher, Dagmar Haase, Sanjey Singh, Daniel Hering, Phillip Haarmann, Fabian Brockmann, Fabian Clausen, Marcel Eder, Nikolas Grottendieck, Tom Kollmann, Sebastian Linkewitz, Christian Lockhorn, Justin Peters, Jannik Pleus, Julian Rapien, Michael Ratke, Niels Förstermann, Chris Scheld, Marcel Gandre und Heinz Hemme.
Auf Platz 3 schafften es Ina Hermes, Anna Hebbelmann, Kai Anne Misgeld, Annika Schwerdt, Alina Vogt, Dennis Gleffe, Eric Heskamp, Michael Hardt, Eduard Maininger, Tariq Jawaid, Felix Schepergerdes, Tobias Wemker und Jens Geers.
Den Platz 4 belegten Lea Konnermann, Carsten Suiver, Viktor Fofenrot, Marco Eder und Marcel Klefing.
Wir gratulieren allen Judokas zu ihren Platzierungen und wünschen weiterhin viel Erfolg.


nach oben

Gürtelturnier U14

Am Gürtelturnier der U14 in Nordhorn nahmen elf Judokas des Lingener Judo Vereins teil. Zugelassen waren alle Judokas die noch nicht den Orangegrüngurt erreicht haben.
Bei den männlichen Teilnehmern belegten Jens Gars -54,5kg, Alex Scheld -60,5kg, Fabian Brockman -49,8kg und Tariq Javaid -52kg den 3. Platz.
Tobias Wembker -40kg, Dennis Gläffe -57,5kg und Nico Kollmann -32,5kg erkämpften sich einen guten 2.Platz.
Auf Platz 1 schafften es Oliver Schnauker -32,5kg, Chris Scheld -47,5kg und Philipp Haarman -77kg.
Als einzige weibliche Kämpferin des Vereins startete Britta Förstermann -33kg und belegte ebenfalls einen hervorragenden 1.Platz.



nach oben